Chormusik mit imposanter Orgel in Glonn

Requiem op. 9 von Maurice Duruflé – oder: Wie klingt Hoffnung?

Gleich zwei Ausnahmekompositionen französischer Kirchenmusik werden am 17.März beim diesjährigen Passionskonzert des Kammerchors con moto unter der Leitung von Felix Meybier in Glonn in der kath. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer zu hören sein.

Das Requiem op. 9 von Maurice Duruflé und die Messe Solenelle op. 16 von Louis Viernes ergänzen sich jedoch nicht nur deshalb zu einem harmonischen Programm für einen Passionssonntag, weil beides Werke für Chor und Orgel aus der Feder französischer Komponisten sind. Das Hauptwerk des Abends ist das Requiem von Duruflé, eines der bekanntesten Stücke des 1987 verstorbenen Komponisten.

Duruflé begann sein Werk mitten im zweiten Weltkrieg, vollendete es jedoch erst nach Kriegsende.  Bis heute ist es eines seiner beliebtesten Stücke, vielleicht, weil es – anders als es ein „Totenlied“  vielleicht vermuten ließe – nicht Trauer und Verzweiflung Raum lässt, sondern der Hoffnung und der Zuversicht. Die Auseinandersetzung des Komponisten mit dem Gregorianischen Choral ist dabei ebenso hörbar wie die Spätromantik, sowie ungewöhnliche und neue Klangzusammenhänge, die Zuhörer bis heute faszinieren. Das Requiem wird in seiner Fassung für Mezzosopran (Hana Kastens), Bariton (Martin Danes) und Orgel (Thomas Pfeiffer) aufgeführt.

Der Orgel, der „Königin der Instrumente“, kommt auch beim zweiten Stück eine prominente Rolle zu: Louis Viernes Messe in cis-Moll zählt wichtigsten spätromantischen Orgelmessen überhaupt. Viernes, renomierter Organist der Pariser Kathedrale Notre-Dame und Lehrer von Maurice Duruflé,  komponierte seine Messe ursprünglich sogar für zwei Orgeln; am Sonntag wird die Fassung für eine Orgel zu hören sein.

Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Das Konzert im Überblick

Titel: Duruflé Requiem

Datum: So, 17. März 2024
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: St. Johannes der Täufer, Glonn

Werke:
Louis Vierne, Messe Solenelle op. 16 (Bearb. für eine Orgel)
Maurice Duruflé, Requiem op. 9

Solisten:
Hana Katsenes – Mezzosopran
Martin Danes – Bariton

Orgel: Thomas Pfeiffer

Leitung: Felix Meybier

Vorschau

Sommerkonzert mit Klavier

Sa, 20. Juli 2024
Ev. Kirche, Grafing

Werke von Komponistinnen

Martina Hussmann – Klavier